Aufgrund der langjährigen Bedeutung internationaler Projekte an unserer Schule und unserer zunehmend multikulturellen Schülerschaft spielt der europäische Gedanke eine zentrale Rolle in unserem Schulleben. Im Unterricht, im Rahmen der zahlreichen AGs und in der Übermittagsbetreuung lernen schon die jüngsten Schülerinnen und Schüler, dass Solidarität, Toleranz und ein weltoffenes Miteinander an unserer Schule unverhandelbar sind. Von diesem Gedanken sind alle sozialen Aktivitäten am Burggymnasium geprägt.

 

Ansprechpartnerin für Internationales am Burggymnasium ist Frau Dr. Scheidt.
Mail: scheidt(at)burggymnasium.de

Internationale Projekte am Burggymnasium

Internationale Projekte haben am Burggymnasium eine lange Tradition. Die europäischen Austauschprogramme Sokrates bzw. Comenius gehörten fest zum extracurricularen Angebot und wurden stets erfolgreich durchgeführt. Hierbei standen neben der Vertiefung des Fremdsprachenerwerbs der europäische Gedanke und die Vertiefung der interkulturellen Kompetenz der Teilnehmenden stets im Mittelpunkt, so setzten sich die Schülerinnen und Schüler im letzten Projekt unter dem Titel "Different Stories – Same Values" mit den unterschiedlichen nationalen Geschichten der Partnerländer sowie den gemeinsamen Werten auseinander.
Durch die Umstrukturierung des europäischen Austauschprogramms unter dem Dach von Erasmus+ befindet sich auch unsere internationale Arbeit im Umbruch. Fester Bestandteil sind hierbei mehrere bilaterale Partnerschaften, die weiter ausgebaut werden sollen. So ist es uns gelungen, Partnerschaften mit Schulen in den Niederlanden und in Spanien sowie in China zu knüpfen. Weitere Kontakte sind in der Entwicklung.



Partnerschaft mit Sint-Jans College in Hoensbroek/ Niederlande

Bei dieser Partnerschaft stehen europäische Geschichte und die gegenwärtige Situation der EU im Mittelpunkt. Die SuS erhalten Gelegenheit sich kennenzulernen, Aspekte ihrer jeweiligen Geschichte in Präsentationen auszutauschen und schließlich gemeinsam über ein aktuelles europapolitisches Problem zu debattieren. Eine gemeinsame Fahrt zum Europaparlament in Brüssel vertieft diese Partnerschaft.



Partnerschaft mit Instituto Arnau Cadell in Barcelona/ Spanien

In dieser Partnerschaft geht es vor allem um die Erweiterung der sprachlichen und interkulturellen Kompetenz für unsere SpanischschülerInnen.

 

Informationen zum Spanisch-Unterricht am Burggymnasium finden Sie hier.



Partnerschaft mit Caoyang No. 2 High School in Shanghai/China

Als erste Schule in Deutschland bietet das Burggymnasium einen Chinesisch-Projektkurs in der Oberstufe an. Regelmäßig fliegen die deutschen SchülerInnen nach Shanghai, um unsere Partnerschule Caoyang No. 2 High School zu besuchen.  Gemeinsam bearbeiten die deutschen und chinesischen SchülerInnen dann Themen wie "Die Facetten des modernen Chinas in 100 Bildern". In ihren Gastfamilien erleben die SchülerInnen den chinesischen Alltag hautnah. Gegenbesuche in Deutschland vertiefen die so entstandenen Freundschaften. Diese Partnerschaft bietet den SchülerInnen nicht nur die Möglichkeit, ihre daheim erworbenen Sprachkenntnisse anzuwenden, sondern schafft bei allen TeilnehmerInnen ein tiefes Verständnis für die jeweils andere Kultur und Mentalität.

 

Informationen zum Chinesisch-Unterricht am Burggymnasium finden Sie hier.

 



Individueller Schüleraustausch und Auslandspraktika

Ist ein Schuljahr im Ausland geplant, haben Eltern die Möglichkeit, sich über die Voraussetzungen und die Angebote in einem individuellen Beratungsgespräch zu informieren. 

Gleichzeitig bietet das als allgemeine Informationsveranstaltung gedachte Kulturcafé Informationen rund um das Thema Schüleraustausch für interessierte Eltern und Schülerinnen und Schüler. Hier haben auch diejenigen Schülerinnen und Schüler, die bereits an einem Austausch teilgenommen haben, die Gelegenheit, über ihre Erfahrungen zu berichten und Tipps aus ihrer persönlichen Erfahrung weiterzugeben.

 

Die Schülerinnen und Schüler haben im Rahmen des Berufspraktikums am Ende der EF die Möglichkeit, ihr Praktikum im Ausland zu absolvieren. In der Regel werden hier individuelle private Kontakte genutzt, die gewährleisten, dass für die Aufsichtspflicht gesorgt ist.



Projektkurs Geschichte

Der Projektkurs in der Q1 ist in der Regel an die Fächer Sozialwissenschaften und Geschichte angebunden und ermöglicht den Teilnehmenden, sich im Rahmen des Projektunterrichts mit europäischen Themen selbstständig auseinanderzusetzen. Die Schülerinnen und Schüler erarbeiten ausgewählte Aspekte verschiedener europäischer Themen (Entstehung und Entwicklung der EU – aktuelle Herausforderungen – Chancen für die Zukunft) in kleinen Gruppen und setzen sich intensiv mit den Herausforderungen und Chancen der europäischen Union auseinander. In diesem Kontext finden auch die Begegnungen mit unseren niederländischen Partnern statt. 

Der Unterricht wird auf eine Weise organisiert, die die Selbstständigkeit und Eigenverantwortlichkeit der Schülerinnen und Schüler in einem hohen Maße fördert. Handlungsorientierte und problemorientierte Ansätze stehen gleichberechtigt nebeneinander. 



Exzellenzlabel CertiLingua

Mit dem Exzellenzlabel CertiLingua bietet das Burggymnasium eine Zusatzqualifikation an, die im Rahmen des bilingualen Zweiges erworben werden kann. Schülerinnen und Schüler, die darüber hinaus zwei fortgeführte Fremdsprachen bis zur Q2.2. belegt haben, an einem internationalen Projekt oder Austausch teilgenommen und darüber eine Projektdokumentation angefertigt haben, können das Zertifikat erwerben. Es wird ihnen zusammen mit dem Abiturzeugnis überreicht.



Internationale Wettbewerbe

Unsere Schülerinnen und Schüler nehmen regelmäßig an internationalen Wettbewerben teil. Darunter finden sich Wettbewerbe wie der "Big Challenge", der von Mitgliedern der Fachschaft Englisch organisiert wird.



Sekretariat des Burggymnasiums
Fon 0201 88480430
Fax 0201 88480431
Mail burggymnasium.info(at)schule.essen.de

 

   

Sie finden uns auch bei Facebook.

Das Burggymnasium arbeitet mit Moodle.

Als Lehrerin oder SchülerIn
können Sie sich hier einloggen.