Aktuelles

Aktuelle Informationen zum Schul- und Unterrichtsbetrieb während der Corona-Pandemie finden Sie unter „Aktuelles – Schulbetrieb unter Corona“.



Neuanmeldungen für Jahrgang 5 – Herzlich willkommen an der Burg!

Liebe Grundschülerinnen und Grundschüler,

sehr geehrte Eltern,

 

wir freuen uns, dass wir unsere Türen in diesem Schuljahr wieder für verschiedene Informationsveranstaltungen und Aktivitäten öffnen und Grundschulkinder und ihre Eltern dazu herzlich willkommen heißen dürfen.

 

Am Freitag, dem 12. November 2021, fand ein MINT-Nachmittag für junge Forscher/innen aus den vierten Klassen statt.

Am Samstag, dem 20. November 2021, fand der  Tag der offenen Tür statt. 

Bilder vom MINT-Nachmittag und vom Tag der offenen Tür sowie unseren Schulfilm können Sie weiter unten auf dieser Seite sehen sowie auf der Seite Neuanmeldungen (Jg. 5). Dort können Sie sich einen ersten Eindruck von unserer Schule verschaffen und finden alle wichtigen Informationen.

 

Viertklässlerinnen und Viertklässler, die einen Vormittag in einer unserer  5. Klassen erleben möchten, können zwischen dem 29. November und 17. Dezember 2021 nach telefonischer Voranmeldung am Schnupperunterricht teilnehmen und Burgatmosphäre erleben.

 

Die Elterninformationsabende zu unserem Schulprofil finden am 8. Dezember 2021 sowie am 25. Januar 2022 jeweils um 19 Uhr in unserer Aula statt.

 

Bei Bedarf können Sie darüber hinaus telefonisch einen Termin für ein individuelles Beratungsgespräch vereinbaren. Die Gespräche bieten wir im Zeitraum vom 25. November 2021 bis zum 10. Februar 2022 immer donnerstags von 16 bis 18 Uhr an.

 

Herzliche Grüße

 

 

Simone Reuen                                                                                 Claudia Brücks

Schulleiterin                                                                                     Erprobungsstufenkoordinatorin


Nov. 21: Schulfilm – Das Burggymnasium stellt sich vor

Weitere Informationen über das Burggymnasium finden Sie unter Neuanmeldungen (Jg. 5)


Download
Flyer Tag der offenen Tür 2021
Flyer_Tag der offenen Tür_2021.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.6 MB

Nov. 21: Tag der offenen Tür

Am 20. November fand am Burggymnasium der Tag der offenen Tür für Viertklässler/innen und ihre Eltern statt. Wie man auf den Fotos sehen kann, waren unsere Schüler/innen und Lehrer/innen mit ebenso viel Spaß und Engagement dabei wie unsere Gäste.

 

Im internationalen Sprachendorf präsentierten sich die Sprachen , die MINT-Fächer begeisterten mit naturwissenschaftlichen Experimenten und Mitmach-Aktionen und die Musik stellte das Orchester, die Bläserklasse, den Chor und die Schulband vor. Auch die anderen Fachbereiche sowie unsere zahlreichen AGs präsentierten ihre Arbeit, beispielsweise mit einer Kreativ-Werkstatt, einem Sport-Parcours in der Turnhalle und einer Vorführung der Roboter-AG. Ein internationales Buffet, bereitgestellt von den Eltern unserer Schüler/innen, sorgte für das leibliche Wohl.

 

Nähere Informationen zu unserem Schul-Profil finden Sie hier:



Nov. 21: Komm und mach MINT!

Am 12. November fand am Burggymnasium ein MINT-Nachmittag für Viertklässler/innen statt. Die MINT-Lehrer/innen des Burggymnasiums brachten an diesem Tag den interessierten Jung-Forscher/innen näher, wie vielfältig und spannend diese Fächer sind und was es dort zu entdecken gibt.

 

In Chemie kam Chromatographie zum Einsatz, in Biologie schaute man neugierig durch das Mikroskop, in Physik wurde eine Lochkamera gebastelt und in Mathe wurden Tangrams gelegt. 

 

Die Mitglieder der Roboter-AG halfen den Viertklässler/innen, Roboter zu programmieren und ein Bild zu löten – einen lustigen Clown, den sie stolz nach Hause mitnahmen.

 

Seit 2017 ist das Burggymnasium "MINT-freundliche Schule". Nähere Informationen zum Unterricht und weiteren Aktivitäten rund um die MINT-Fächer finden Sie hier:



Nov. 21: Tag der Courage

Am 9. November fand der Tag der Courage am Burggymnasium statt mit vielfältigen Aktionen, Veranstaltungen und Seminaren rund um das Thema Courage. Wir als Schule möchten damit ein Zeichen setzen gegen Rassismus und Extremismus.

 

Seit 2020 tragen wir das Siegel "Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage". Mit dem Titel verpflichtet sich das Burggymnasium, jegliche Form der Diskriminierung in der Schulgemeinschaft zu bekämpfen und jährlich ein Projekt zu diesem Thema durchzuführen. Nähere Informationen finden Sie  hier:



Nov. 21: NRW-Finale des zdi-Roboterwettbewerbs 2021: 2. und 6. Platz

Unsere Schülerinnen und Schüler haben am 30.09.2021 an dem NRW-Finale des zdi-Roboterwettbewerbs 2021 teilgenommen. Unsere zwei Teams CastleRobotix1 (Richard Berginski, Milan Misic, Tetsu Guadagni, Henrik Buddenkotte) und CastleRobotix2 (Jan Schelewski, Emin Kurtagic, Yasmina Maatallaoui, Lennard Barzel, Maximilian Gsell) haben sich mehrere Wochen in der Lernwerkstatt am Burggymnasium getroffen, um an den diesjährigen Wettbewerbsaufgaben zu arbeiten. Jedes Team konstruierte und programmierte einen Roboter, der autonom die Aufgaben bewältigen sollte. Das Thema lautete: "Umweltheld*innen – mit Technik für den Umweltschutz". Symbolisch wurden Aufgaben wie die Installation von Ladesäulen, das Pflanzen von Bäumen, das Säubern eines Flusses oder das Beladen eines LKW mit Wasserstoff dargestellt.

Der Wettbewerb fand im Hybridmodus statt, d. h. am Wettbewerbstag haben unsere Teams in ihrem Roboter-Raum am Burggymnasium selbst die Wertungsläufe ihrer Roboter aufgenommen und die unbearbeiteten Videos zur Bewertung an das Schiedsrichterteam gesendet.

Am Samstag, dem 6.11.2021, haben sie in der offiziellen Preisverleihung über Zoom ihre Platzierungen erfahren: CastleRobotix2 hat den 2. Platz und CastleRobotix1 den 6. Platz erreicht.

Die ganze Roboter-AG (mit den Ehemaligen) freut sich sehr! Wir gratulieren!



Nov. 21: Plastik – ein globales Problem

Im Englisch-Unterricht der Oberstufe befassen sich die Schüler/innen mit dem Thema "Globalisierung". Ein Aspekt hiervon sind die Auswirkungen der Erzeugung und Nutzung von Plastik auf die Umwelt. Der Grundkurs der Jahrgangsstufe 12/Q2 hat hierzu in Kleingruppen recherchiert und die Ergebnisse als Plakate dargestellt.



Das Fazit einiger Schüler:

 

"Ich fand das Gespräch sehr interessant und gut ausgewogen."

 

"Ich kann, glaube ich, für alle sprechen, wenn ich sage, dass wir alle sehr viel Spaß hatten und uns mit unseren Fragen super aufgenommen gefühlt haben." 

Okt. 21: Religionskurs zu Besuch in Zionskirche

Im letzten Schuljahr beschäftigte sich der evangelische Religionskurs der Q1 mit dem Thema "Kirche". Dabei trugen die Schülerinnen und Schüler Ideen zusammen, was sich an der Kirche ändern müsste, damit ihr Angebot für Jugendliche attraktiver und ansprechender ist. Die Sammlung war umfangreich und voller guter Ideen und so beschloss der Kurs, dass wir unsere Liste mit Ideen an eine Essener Kirchengemeinde schicken – vielleicht ließ sich ja etwas davon umsetzen. 

 

Der Brief wurde in den Jugendausschuss der Kirchengemeinde Essen Horst eingebracht und wir erhielten eine Einladung: wir sollten doch einmal kommen und uns vor Ort ein Bild von der Gemeinde, dem Gemeindeleben, den Möglichkeiten, aber auch den Schwierigkeiten machen, die das Gemeindeleben mit sich bringt. 

Diese Einladung nahmen wir gerne an und so besuchten wir zu Beginn des neuen Schuljahres die Zionskirche in Essen Horst. Herr Zechlin, einer der Gemeindepfarrer, zeigte uns die Gemeinde und gab Einblicke in den Umfang der Aufgaben der Gemeinde. 

 

Nach dem Besuch gab es folgende Rückmeldungen: 

"Das Konstrukt einer Gemeinde ist umfangreicher als viele dachten und daher ist nicht alles schnell und einfach umsetzbar."

"Es ist schwierig einen gemeinsamen Nenner für sämtliche Generationen zu finden."

"Es  ist schwieriger als erwartet, Jugendangebote zu schaffen."

"Jugendarbeit ist teuer. In einer Kirchgemeinde gibt es mehr Meinungen und Erwartungen, auf die eingegangen werden muss, als ich erwartet hatte. Trotzdem wird viel über verschiedene Lösungsansätze diskutiert."

"Ich habe gelernt, wie viel Arbeit hinter so einer ganzen Gemeinde steht. Mir war nie bewusst, dass es so viel mehr braucht als nur eine Idee und ein paar Personen, um die Jugend besser in die Gemeinde zu integrieren. Nach dem Gespräch verstehe ich die Seite der Kirche weitaus mehr und freue mich sehr, dass die Gemeinde, die wir kennengelernt haben, so aktiv daran arbeitet, Jugendarbeit mit einzubringen in der Gemeinde. "

 



Sep.21: "How do German Federal Elections work?"

In der EF beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler im bilingualen Sowiunterricht natürlich auch mit den Bundestagswahlen 2021. Nachdem im Unterricht das Wahlsystem, Prognosen und die aktuellen Wahlprogramme der verschiedenen Parteien thematisiert wurden, erstellen die Schülerinnen und Schüler englischsprachige Erklärvideos zur Bundestagswahl.



Sep. 21: Ghanatag – 600 Euro für unsere Partnerschule!

Am Samstag, den 11.09.2021, fand in der Aula am Kurfürstenplatz ein Benefiztag für unsere Partnerschule in Ghana statt. An diesem Tag traten zwei Theatergruppen des Burggymnasiums auf. Zwischen den Theaterstücken wurden Erfrischungen verkauft, die Schulband spielte und es gab natürlich Informationen zum Ghana-Projekt.

 

Die Literaturkurse und die SV freuen sich, dass wir einen Betrag von 590 Euro  eingenommen haben, den wir noch auf 600 Euro aufrunden und an unsere Partnerschule El Shaddai International School in Ghana überweisen werden.

 

Vielen Dank allen Besucherinnen und Besuchern der Theaterstücke und der Premiere des Videokurses! Wir danken auch allen, die durch ihren Beitrag zum Buffet, ihre Hilfe beim Aufbau und Kuchenverkauf und durch ihre Spenden dazu beigetragen haben, dass wir einen so hohen Betrag eingenommen haben! (Im Gebäude am Kurfürstenplatz sind noch einige Kuchenplatten und Vorratsdosen ohne Namen, die dort abgeholt werden können.)

 

Der Kontakt zu unserer Partnerschule in Ghana, der El-Shaddai INT`lL School in Klikor, besteht seit dem Jahr 2004. Eine spontane Spendenaktion leitete die Beziehung zwischen den Schulen ein, in der Zukunft soll es regelmäßige Briefkontakte und verschiedene Aktionen geben, um das Projekt weiterhin zu unterstützen. Die Benefizveranstaltung der Theatergruppen soll nun am Burggymnasium zur Tradition werden.


Juniorwahl zur Bundestagswahl 2021: Das Burggymnasium hat gewählt: Grüne stärkste Kraft!

In der vergangenen Woche konnten am Burggymnasium insgesamt 446 Schüler*innen im Rahmen der Juniorwahl ihre Stimme abgeben. 

 

Bei der Auszählung der Stimmen konnten „Die Grünen“ mit 25,3 Prozent die meisten Stimmen erzielen, gefolgt von der FDP mit 15,7% Prozent der Stimmen.

 

Die Auszählung der Stimmen ergab folgende Verteilung:

Grüne 25,3 %

FDP 15,7 %

Linke 14,6 %

SPD 14,2 %

CDU 12,6 %

DIE PARTEI 4,3 %

AfD 3,7 %

Team Todenhöfer 2,1 %

Tierschutzpartei 1,8 %

Sonstige 5,5 %

 

Hintergrund zur Juniorwahl

 

Die Juniorwahl zur Bundestagswahl wird gefördert durch den Deutschen Bundestag, das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sowie die Bundeszentrale für politische Bildung.

 

Bundesweit sind über 4.400 Schulen am Projekt beteiligt: https://www.juniorwahl.de/juniorwahl-btw-2021.html

 

Seit 1999 wird die Juniorwahl als „best-practice-Projekt“ zur politischen Bildung bundesweit zu Landtagswahlen, Bundestagswahlen und Europawahlen durchgeführt. Seither haben sich  schon mehr als 3 Millionen Jugendliche beteiligt, wodurch die Juniorwahl zu den größten Schulprojekten in Deutschland zählt.



Sept. 21: "Wahlen allein machen noch keine Demokratie" (Barack Obama)

Zu einer lebendigen Demokratie gehören auch das politische Denken und Handeln und die politische Kultur der Bürger. Dabei sind die aktuellen Bundestagswahlen ein hervorragender Anlass, junge Menschen mit Politik zu konfrontieren und über Politik zu reden und zu diskutieren.

 

Einen außerordentlichen Anlass, nicht nur über Politik zu reden, sondern sich konkret mit PolitikerInnen und ihren Aussagen auseinanderzusetzen, bot die jüngste Veranstaltung der Stadt Essen: das politische Speed-Debating, an dem in diesem Jahr der Leistungskurs Sozialwissenschaften der Q2 teilnahm.

 

Nach dem Muster eines Speeddatings standen die DirektkandidatInnen der Wahlkreise Essen II/III den Schülerinnen und Schülern jeweils 10 Minuten lang Rede und Antwort.

Natürlich wurden die SchülerInnen nicht unvorbereitet in diese Gespräche geschickt, sondern zuvor von einem dreiköpfigen ModeratorInnen-Team mit Material versorgt und vorbereitet. Wie es sich für einen Leistungskurs Sozialwissenschaften gehört, brachten sie natürlich auch schon einiges an Vorwissen und eine Menge schwieriger Fragen für die KandidatInnen mit.

 

Nach der Vorbereitungs-Phase ging es dann in eine Videkonferenz, bei der die KandidatInnen sich in großer Runde zunächst persönlich vorstellten und für sich warben. Dabei wurden sie von Schülerinnen und Schülern von insgesamt neun Essener Schulen kritisch beobachtet.

 

Im Anschluss an die Einstiegsrunde begann nun das Speed-Debating, bei dem die KandidatInnen sich jeweils einzeln den Fragen der Schülerinnen und Schülern einer Schule stellen mussten. Dies taten sie überwiegend in freundlicher und professioneller Art und Weise.

 

Als Gesamteindruck blieb ein spannender Einblick in den Wahlkampf und interessante Gespräche zwischen engagierten PolitikerInnen und SchülerInnen. Ein Erlebnis, das bei zukünftigen Präsenzveranstaltungen hoffentlich auch einer größeren Zahl von SchülerInnen zuteil werden kann.



Sept. 21: Deutschkurs stellt sich vor

Der Deutschkurs am Burggymnasium Essen weist eine bereits lange Tradition auf. Seit mehreren Jahren werden Kinder und Jugendliche aus den unterschiedlichsten Ländern mit den verschiedensten Migrationsgeschichten in zunächst eigenen Klassen unterrichtet. Ziel ist es, die Schülerinnen und Schüler in das Regelschulsystem zu integrieren und sie bei einer erfolgreichen Bildungsbiographie zu unterstützen.

In der ersten Phase werden die Schülerinnen und Schüler überwiegend in der Zielsprache Deutsch unterrichtet, um ihre Handlungsfähigkeit im Deutschen zügig auf- und auszubauen. Daneben erhalten sie ersten Fachunterricht, um mit den Anforderungen des Regelunterrichts in Berührung zu kommen, mit dem Ziel, auch bereits früh fachsprachliche Kompetenzen aufzubauen. Haben die Schülerinnen und Schüler ein angemessenes Sprachniveau erreicht, werden sie sukzessive, d.h. zunächst stundenweise, in die Regelkassen des entsprechenden Jahrgangs integriert. Am Ende des Erstförderzeitraums, der i.d.R. zwei Jahre umfasst, wird aufgrund der sprachlichen und fachlichen Leistungen der Schülerinnen und Schüler entschieden, ob die Kinder und Jugendlichen in das Regelschulsystem des Gymnasiums oder einer anderen Schulform übergehen.

Zurzeit werden 18 Schülerinnen und Schüler mit 11 unterschiedlichen Nationalitäten in unserem Deutschkurs unterrichtet.



Sept. 21: Wir am Burggymnasium – Schule mit Zukunft

Die zukünftige Ausrichtung unserer Schule stand im Zentrum des ersten Pädagogischen Tages am Burggymnasium, an dem Schüler:innen, Eltern und Lehrer:innen beteiligt waren. 

 

Mit Blick auf die aktuellen Stärken wurde zunächst in großer Übereinstimmung von allen Gruppen konstatiert, dass sich das Burggymnasium besonders durch eine respektvolle Lehrer-Schüler-Beziehung, ein aktives Schulleben, großes Engagement, Talentförderung und Vielfalt auszeichnet. In der Wortwolke links finden sich alle genannten Aspekte wieder.

 

Auf dem bisher Erreichten möchten wir uns allerdings nicht ausruhen. Und da Schule, wie jeder andere Lebensbereich, einem stetigen Wandel unterliegt, wurde der Fokus anschließend auf die Zukunftsziele des Burggymnasiums gerichtet. Dabei konnten eine Vielzahl an konkreten Vorschlägen gesammelt werden, die nun zu Themenschwerpunkten zusammengefasst, priorisiert und umgesetzt werden. Dabei zeichnete es sich schon ab, dass es in den nächsten Jahren vor allem um eine voranschreitende Digitalisierung und eine weitere Modernisierung der Lernumgebung – auch unter Berücksichtigung von Nachhaltigkeitskonzepten – gehen wird, damit das Burggymnasium seinen Schüler:innen auch in der Zukunft eine umfassende Bildung und gute Identifikationsmöglichkeiten anbieten kann. 

Die Verwirklichung unserer Zukunftsziele sehen wir als stetigen Arbeitsprozess, damit wir die Vielfalt leben und unserem Bildungsauftrag zeitgemäß gerecht werden können. Allen anwesenden Schüler:innen, Eltern und Lehrer:innen ist es wichtig, den Weg dahin gemeinsam zu beschreiten.



Sept. 21: Foto-Shooting der Jg. 5

Am 10. September fotografierten wir alle Schüler/innen der fünften Klassen für ihre neuen Schüler/innen-Ausweise. Diese Gelegenheit nutzten wir auch gleich für Klassenfotos, von denen einige recht lustig gerieten.



Sep. 21: Burg-Theater



Aug. 21: Burg-T-Shirts für unsere Fünftklässler – Dank an den Förderverein!

An ihrem ersten Schultag am Burggymnasium wurden die Schülerinnen und Schüler der drei neuen fünften Klassen in unserer Aula mit einer Begrüßungsfeier willkommen geheißen. Begleitet von verschiedenen musikalischen Beiträgen und einer Geschichte der Sechstklässler nahmen ihre Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer sie in Empfang.

 

Als Willkommensgeschenk gab es außerdem die neu gestalteten Burg-T-Shirts.  Wir danken dem Förderverein unserer Schule, der die T-Shirts als Willkommensgeschenk für unsere Fünftklässler gesponsert hat. 

Die Schülerinnen und Schüler freuten sich sehr darüber und ließen gleich ein Foto in ihrer neuen Klassengemeinschaft aufnehmen.

 

Wir hoffen, dass sich bald alle heimisch an der Burg fühlen, und wünschen allen einen guten Start in das Schuljahr.

 

Wenn auch ihr Interesse an der „Burg-Bekleidung“ habt, besucht unseren Online-Shop unter schushi.de.

 

Eure SV



Aug. 21: Abiturient/innen erhalten Stipendien für chinesische Universitäten

Vier unserer Abiturient/innen erhalten auf Grund hevorragender Leistungen Vollstipendien vom Bildungsministerium Chinas für renommierte Universitäten in Shanghai, Nanjing und Chengdu, die sie hoffentlich planmäßig ab September 2021 für ein bzw. zwei Jahre besuchen können. 

 

Wir gratulieren ganz herzlich Fernanda Meschede (o.l.),  David Trappe (o.r.), Philipp Kotzur (u.l.) und Ivan Pavlovic (u.r.)!



Juli: freestyle-physics 2021

Die Schülerinnen und Schüler des PhysikTechnik-Kurses der Jahrgangsstufe 9 nahmen am Wettbewerb freestyle-physics 2021 teil.

 

Die Universität Duisburg-Essen organisiert diesen Schülerwettbewerb jedes Jahr. Schülerinnen und Schüler lösen eigenständig Aufgaben aus dem Bereich der Physik, experimentieren und präsentieren ihre Ergebnisse in der Universität. Wegen Corona erfolgte die Präsentation der Forschungsergebnisse diesmal allerdings in Form selbstgedrehter Videos. Das Finale mit Preisverleihung fand am 25. Juni statt.

In diesem Jahr wurden Windmühlen konstruiert, Kaleidoskope gebaut und Kristalle gezüchtet. Auch wenn keines der Burg-Projekte ausgezeichnet wurde, so sind die Ergebnisse bewundernswert.

 

Die selbstgedrehten Videos zeigen die Kreativität und die pfiffigen Ideen unserer Burgschülerinnen und -schüler. Einige dieser Projekte können Sie hier sehen. 



Juli 21: 3. Ausgabe der BurgNews

Liebe Leserinnen und Leser,

 

wie für viele Arbeitsgemeinschaften war dieses Schuljahr auch für die Schülerzeitungs-AG eine Herausforderung. Wir konnten uns nicht in Präsenz treffen, sondern haben uns online über einen Moodle-Kurs koordiniert, dort versucht, Ideen für neue Artikel zu sammeln und sie selbstständig hochzuladen. Einige von uns haben fleißig Artikel zu Schulthemen und anderen interessanten Bereichen geschrieben, die wir mit dieser besonderen Online-Ausgabe nun noch in diesem Schuljahr veröffentlichen möchten.

 

Daher wünschen wir allen viel Spaß beim Lesen!

 

Euer BurgNews-Team

Download
Burg News Schülerzeitung 3.Ausgabe
3_Ausgabe_2021.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.6 MB


Ben Hanenberg (oben) erreichte den 2. Platz, Emil Weiß (unten) den 3. Platz im Deutschlandfinale des Chinese Bridge-Wettbewerbs für Schüler/innen.

Juni 21: Internationaler Chinese Bridge Wettbewerb – 2. und 3. Platz im Deutschlandfinale

 

Wettbewerb für Schüler/innen

Am Samstag, den 26. Juni 2021, fand online das Deutschlandfinale des 14. Chinese Bridge Wettbewerbs für Schüler/innen statt.

 

Ben Hanenberg (Q1) hat seine ausgezeichneten Chinesisch-Kenntnisse unter Beweis gestellt und wurde mit dem zweiten Platz ausgezeichnet. Emil Weiß hat mit einer ebenfalls sehr guten Leistung den dritten Platz gewonnen.

 

Für den Sieg reichte es in diesem Jahr leider nicht ganz. In der Vergangenheit stellte das Burggymnasium 2015, 2016, 2017, 2019 und 2020 die Sieger des Deutschlandfinales und wurde 2016 sogar Weltmeister.

 

Wettbewerb für Studierende

Das Deutschlandfinale des 19. Chinese Bridge Wettbewerbs für Studierende fand am 13. Juni 2020 online statt. Unter den 13 Kandidaten aus ganz Deutschland waren sechs ehemalige Schüler/innen des Burggymnasiums.

 

Daniel Rakewitsch (Abitur 2018) belegte den ersten Platz, Lara Gruber (Abitur 2019) den zweiten und Ole Linder (Abitur 2018) den dritten. 

 

Hohes sprachliches Niveau

Schüler/innen und Studierende treten in zwei unterschiedlichen Wettbewerben an. Das Sprachniveau der Studierenden sollte mindestens der HSK5 (C1) entsprechen. Schüler/innen sollten mindestens das Sprachniveau HSK3 (B1) haben und eine gute mündliche Ausdrucksfähigkeit besitzen.

 




Juni 2021: UN-Klimakonferenz-Planspiel an der Burg

Die gesamte Jahrgangsstufe Q1 nahm teil am UN-Klimakonferenz-Planspiel in der Aula des Burggymnasiums am 29. Juni 2021. Dabei handelte es sich um die Simulation einer Klimakonferenz, wie sie von den Vereinten Nationen (UN) seit dem Jahr 1992 abgehalten wird. Die UN-Mitgliedstaaten diskutieren dort über ein gemeinsames Vorgehen sowie konkrete Maßnahmen gegen den voranschreitenden Klimawandel.

 

Die Schüler/innen der Q1 versetzten sich in die Rollen der einzelnen Staaten und debattierten miteinander. Die Ziele, welche mit dem Ende der Konferenz erreicht werden sollten, waren ein Temperaturanstieg von nicht mehr als 2% bis zum Jahr 2100 und die Bereitstellung eines Fonds in Höhe von 100 Milliarden Dollar durch alle Länder. Ein Computerprogramm veranschaulichte dabei die konkreten Auswirkungen der verhandelten Maßnahmen auf das Klima.

Schwierig war es vor allem, die oft gegensätzlichen Positionen von beispielsweise Entwicklungs- und Industrieländern zusammenzuführen. Auch kristallisierten sich Konflikte zwischen den führenden Industrienationen China und USA heraus.

Trotz starker Bemühungen während der Verhandlungen konnte lediglich ein Temperaturanstieg von 2,6 Grad Celsius bis 2100 vereinbart werden. 

Dies führte den Teilnehmer/innen vor Augen, wie schwierig es ist, die von Wissenschaftler/innen empfohlene Höchstmarke von 2 Grad Celsius zu unterschreiten und auf diese Weise weitreichende Umweltschäden zu vermeiden.

 

Die Simulation wurde ergänzt durch Informationen rund um das Thema Klimawandel, welche die Notwendigkeit eines schnelleren Handelns ebenfalls unterstrichen. 

 

Das UN-Klimakonferenz-Planspiel veranschaulichte interaktiv die Probleme im Zuge des Klimawandels und die Schwierigkeiten eines einheitlichen Handelns der internationalen Gemeinschaft.



Abiturientia 2021 – Wir gratulieren!



Mai 21: Danke für Ihre Stimmen!

Bei der Aktion "SpardaSpendenWahl 2021 - Gemeinsam digital wachsen und lernen", einem Förderwettbewerb der Sparda-Bank West, hat das Burggymnasium Essen mit 2886 Stimmen den 43. Platz erreicht und freut sich nun über EUR 1.000 Fördergeld für die digitale Ausstattung zugunsten unserer Schülerinnen und Schüler.

 

Ohne Ihre Unterstützung hätten wir das nicht geschafft. Vielen Dank an alle, die für uns abgestimmt haben!



März 21: Die Bläserklasse stellt sich vor

Herzlich willkommen! Das folgende Video vermittelt Höreindrücke einiger Instrumente, die in unserer Bläserklasse erlernt werden können.

 

Hier erfahrt ihr noch mehr über die Bläserklasse und einzelne Instrumente. 



Download
Übergang Bilingualer Zweig.pdf
Adobe Acrobat Dokument 716.8 KB

Feb. 21: Was bedeutet bilingualer Unterricht?

Anbei finden Sie die Präsentation zu dem Informationsabend über den bilingualen Unterricht am Burggymnasium vom 17.02.2021.



Feb. 21: Chinesisch-Chor:  "Nach der Pandemie"

Am 31. Januar 2020 haben die Schülerinnen und Schüler des Chinesisch-Chors kurzfristig das Lied "Lass die Welt von Liebe erfüllt sein" einstudiert und aufgenommen, um Wuhan und China Mut zu machen.

 

Ein Jahr später, am 31. Januar 2021, greifen diese jungen Menschen, die wegen des Lockdowns zuhause bleiben müssen, zum Handy und drücken ihre Sehnsucht nach einem besseren Leben "nach der Pandemie" im Lied aus. 

 

Das Lied wurde auch auf China Radio International veröffentlicht.



Feb. 21: Das Gute am Lockdown

Es gibt auch Gutes am Lockdown! Hierzu haben die Schüler/innen der Klasse 5d in der Klassenleitungsstunde Bilder gemalt und Texte geschrieben. Man kann z. B. ausschlafen, mehr Zeit mit der Familie verbringen und gemeinsam frühstücken, spazieren gehen, kochen, spielen, ... Auch dem Distanz-Unterricht können die Schüler/innen Positives abgewinnen: Man kann länger schlafen, spart die Zeit für die Fahrt zur Schule, hat mehr Zeit für die Bearbeitung der Aufgaben, ...

 

Auch die Katze der Lehrerin meldete sich mit einem Brief zu Wort: "Ich wollte euch nur sagen, dass ich den Lockdown ganz, ganz toll finde! Warum? Naja, meine Freundin, das ist Frau Schicke, ist jetzt viel mehr zu Hause als vorher. Sie sitzt den ganzen Tag im Arbeitszimmer und ich bin da meistens auch. Wenn Sie online-Konferenzen hat, sitze ich auf ihrem Schoß und sie streichelt mich. Wenn ich mal rauswill, ist jetzt auch immer jemand da, der die Tür aufmacht."



Recycling-Projekt "Maike - Der Sammeldrache"

Verbrauchte Druckerpatronen, Handys und Tonerkartuschen dringend gesucht! Wir nehmen teil am Projekt "Maike - Der Sammeldrache".

 

Die grüne Sammelbox steht neben dem Schulsekretariat. Sammeln auch Sie und sprechen Sie bitte mit den Kindern, Verwandten, Freunden, Bekannten, Nachbarn und Arbeitgebern über diese Aktion, um sie in unsere Sammlung einzubeziehen.

 

Weitere Informationen finden Sie unter: 

http://www.sammeldrache.de



Sekretariat des Burggymnasiums


Fon 0201 88480430
Fax 0201 88480431
Mail burggymnasium.info(at)schule.essen.de

 

Burgplatz 4

45127 Essen

 

   

Sie finden uns auch bei Facebook.

Das Burggymnasium arbeitet mit Moodle.

Als Lehrerin oder SchülerIn
können Sie sich hier einloggen.