Streitschlichtung

In aller Kürze

AG: Mediation/Streitschlichter

Zeit: Freitags von 14 bis 15 Uhr

Ort: nach Vereinbarung

Für SchülerInnen ab Jg. 6

Leitung: Herr Kajzer und Herr Zegers 

Mail: kajzer(at)burggymnasium.de


Ausbildung zum Mediator

Grundlagen: Die Mediation verhindert keine Konflikte, vielmehr möchte sie eine neue Streitkultur an der Schule etablieren: Aus zwei Streitenden sollen zwei Sieger werden, indem die Kontrahenten gemeinsam an der Lösung ihres Konfliktes arbeiten und so einen Weg entwickeln, der für beide gut tragbar ist. Eine wichtige Voraussetzung für die Mediation ist, dass die Konfliktparteien freiwillig zusammenkommen. Die Mediatoren sind allparteilich und zur Verschwiegenheit verpflichtet. Sie sollen als Vermittler fungieren und gewährleisten, dass vereinbarte Absprachen eingehalten werden.

 

Ausbildung: Interessierte Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 8 erarbeiten ein Schuljahr lang folgende Inhalte:

- Training des Einfühlungsvermögens

- Grundlagen der Kommunikation

- Körpersprache

- Ich-Botschaften und aktives Zuhören

- Wege der Konfliktlösung

- Rollenspiele, bei denen der Ablauf der Schlichtung geübt wird

 

Ein Höhepunkt während der Zeit der Ausbildung ist die Mediatoren-Fahrt: Zum Halbjahreswechsel verbringen wir eine zweitägige intensive Arbeitsphase außerhalb, gemeinsam mit den in der Mediation bereits aktiven MediatorInnen des 9. Jahrgangs.

 

Ziel: Die Schülerinnen und Schüler, die die AG erfolgreich absolviert haben, sind ausgebildete Mediatoren (nach dem "Bensberger Mediationsmodell") und erhalten ein Zertifikat. Danach dürfen sie, wenn sie in der Jahrgangsstufe 9 sind, aktiv in der Mediation mitarbeiten.

 

Vorteile: Den Konfliktparteien wird zugetraut, den Konflikt mit Hilfe eines Vermittlers selber zu lösen. Sie sind selber für das Ergebnis verantwortlich. Es geht nicht um das Rechthaben, sondern um die gemeinsame Lösung. Die Schüler-Mediatoren werden durch die Ausbildung aufmerksamer und behutsamer im Umgang mit sich selbst und mit anderen, ihre Persönlichkeit wird gestärkt, und als Mediatoren leisten sie einen erheblichen Beitrag zum gewaltfreien Miteinander im Lebensraum Schule.

 

Die Lehrerinnen und Lehrer werden im Schulalltag spürbar entlastet, da es eine Anlaufstelle für viele alltägliche Konflikte gibt.



Mai 22: Die neuen Streitschlichter/innen sind da!

Ihr habt einen Streit mit einem/r Mitschüler/in?

Die Streitschlichtung hilft euch!

 

Ihr findet die Streitschlichter/innen in der ersten großen Pause auf dem Schulhof. Dort könnt ihr sie ansprechen und einen Termin für eine Streitschlichtung in der zweiten großen Pause ausmachen. Vielleicht können sie euch auch schon in der großen Pause bei kleinen Streitigkeiten weiterhelfen.

Wichtig ist, dass beide Streitenden freiwillig zur Streitschlichtung kommen und ihr in der 5. Klasse seid.



Feb.22: Streitschlichterfahrt vom 03.02.-04.02.

Die Streitschlichter-AG des Burggymnasiums Essen fuhren am 3. Februar 2022 nach Essen-Werden in die Jugendherberge. Als Begleitung kamen: Herr Kajzer, Herr Zegers, Frau Friese und fünf Oberstufenschüler*innen (Yasmina, Valentin, Emil, Trinity und Sebastian) mit. Am Donnerstag haben wir uns um 8.05 Uhr getestet und gingen mit unserem Gepäck Richtung Hauptbahnhof los. In Essen-Werden angekommen konnten wir die Jugendherberge schon sehen. Die Jugendherberge liegt auf einem Berg. In der Mitte des Weges gab es einen traumhaften Ausblick!

Als wir ankamen, setzten wir uns in einen großen Stuhlkreis. Die Lehrer erklärten uns den Tagesplan. Nachdem ersten Spiel hatten wir unser erstes Rollenspiel.

Es gab in einer Gruppe vier Kinder, zwei davon die Schlichter und zwei die Streitenden. Nachdem vorspielen und lösen des Streits gaben Oberstufenschüler*innen oder Lehrer*innen ein Feedback. Gegen 12 Uhr gab es Mittagessen in der Jugendherbere – das Essen war sehr sehr lecker. Danach gab es wieder Rollenspiele. Nach dem Abendessen spielten wir wieder ein gemeinsames Spiel. Ab 20 Uhr hatten wir freie Zeit oder konnten noch gemeinsame Spiele (Werwolf) machen.

Am nächsten Tag machten wir nach dem Frühstück ein cooles Spiel und danach gab es erneut Rollenspiele. Auch hier wurde uns danach ein Feedback gegeben. Bei diesem Rollenspiel gab es einen längeren und schwierigeren Konflikt. Um 10.45 Uhr gab es eine Abschlussreflektion. Nach der Reflektion durften wir noch kickern, aber viele sind rausgegangen und haben Verstecken gespielt – sogar ein paar Oberstufenschüler*innen haben mitgespielt!

Nach dem Mittagessen machten wir uns auf den Rückweg. Als wir den Berg runtergingen kamen wir wieder am traumhaften Ausblick vorbei. Am Burggymnasium angekommen verabschiedeten wir uns.

 

 

Von Zoe Hemsing 6b



Mediatoren von 2020

Die neuen Mediatoren haben angefangen. Alle Schülerinnen und Schüler können bei einem Streit, den sie nicht selbst gelöst bekommen, auf die Hilfe der Mediatoren setzen.  Aus zwei Streitenden sollen zwei Sieger werden, indem die Kontrahenten gemeinsam an der Lösung ihres Konfliktes arbeiten und so einen Weg entwickeln, der für beide gut tragbar ist.

 

 



Jan. 2020: Mediatorenfahrt

Vom 23. bis zum 24. Januar war es wieder so weit, wir waren auf Mediatorenfahrt in Essen-Werden.

Ausgebildete Mediatoren aus den Jahrgängen 9, EF und Q1 haben gemeinsam mit einigen Schülerinnen und Schülern aus dem 8. Jahrgang, die sich gerade zu Mediatoren ausbilden lassen, die Zeit genutzt, um sich auszutauschen und gemeinsam Pläne für das weitere Schuljahr zu machen. Die erfahrenen Schlichter haben ihre Erfahrungen mit den 8-Klässlern geteilt und durch viele Beobachtungen dazu beigetragen, die Ausbildung zu vertiefen. Hierfür wurden neben vielen Rollenspielen,  die ein grundlegender Bestandteil in der Mediatoren-Ausbildung sind, in unterschiedlichen Arbeitsphasen verschiedene Gruppen gebildet, die sich mit verschiedenen Themen auseinandergesetzt haben, wie zum Beispiel mit dem Thema "Mobbing" oder der Erstellung  eines Konzeptes für die Präsentation der Mediatoren am Tag der offenen Tür.

 

Natürlich haben wir zwischen den Arbeitsphasen auch Pausen gemacht und Spiele gespielt. Vor allem die Tischtennisplatte im Keller war gut besucht.  Alle sind  respektvoll miteinander umgegangen und haben sich gut verstanden.

Es steht fest – nächstes Jahr wollen wir wieder fahren.

 

Trinity Loh (Jg. 9)



Sekretariat des Burggymnasiums


Fon 0201 88480430
Fax 0201 88480431
Mail burggymnasium.info(at)schule.essen.de

 

Burgplatz 4

45127 Essen

 

   

Sie finden uns auch bei Facebook.

Das Burggymnasium arbeitet mit Moodle.

Als Lehrerin oder SchülerIn
können Sie sich hier einloggen.